Ihre Erfahrungen beim Neuanfang in Guben sind gefragt!

Als eine von vier ausgewählten Kommunen im Land Brandenburg werden in Guben ab 20. August alle Bürger und Bürgerinnen, die in den Jahren 2012 bis 2017 neu bzw. wieder nach Guben gezogen sind, postalisch zu ihren Erfahrungen beim Neuanfang befragt. Alle Empfänger werden gebe-ten, den zugesandten Fragebogen auszufüllen, zurückzusenden und sich damit aktiv mit ihrem Wissen einzubringen. Durch die Befragung soll es in der Stadt Guben (und landesweit) noch besser gelingen, andere Menschen beim (Wieder-)Heimischwerden zu unterstützen. Die Erhebung findet anonym statt, die Ergebnisse werden Ende des Jahres veröffentlicht.  

Die Umfrage findet im Auftrag des Netzwerkes der Rückkehrerinitiativen „Ankommen in Branden-burg“ statt, die lokale Rückkehrerinitiative „Guben tut gut.“ ist Mitglied im Netzwerk. Unterstützt wird das Netzwerk von der Staatskanzlei des Landes Brandenburg, Referat Demographie; mit der Durchführung ist das Sozialwissenschaftliche Forschungszentrum Berlin-Brandenburg e. V. beauf-tragt.

Weitere Informationen zum Netzwerk finden Sie unter www.ankommen-in-brandenburg.de, weitere Informationen zu „Guben tut gut.“ unter www.guben-tut-gut.de Für Fragen zur Erhebung stehen Ihnen Linda Geilich von „Guben tut gut.“ (Tel. 035 61 38 67; E-Mail: agentur@guben-tut-gut.de) bzw. Comeback Elbe-Elster als Geschäftsstelle des Netzwerks (Tel. 035 31 71 82 88; E-Mail: in-fo@gdrei-web.de) gern zur Verfügung.